Autor Nachricht
 #1  [ Permalink ] 
  06.09.16, 14:52:49 
Themenstarter:

ijon tichy

(Forumsrat
ca.: 654 Beiträge)

Beitrag Nr.: # 1
Lesezeit ca.: 13 Sek.
http://jbm.news/reportagen/chaos-um-steuerhinterziehung-in-berlin-finanzbeamter-bangt-um-sein-leben/


dieser Link begegnet mir seit Tagen in verschiedenem Umfeld beim Fratzenbuch.
Ist das dort beschriebene Szenario realistisch?

Es wäre nett, wenn sich unsere Finanzprofis dazu äußern könnten, und dann natürlich völlig verallgemeinert und anonymisiert.

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.
Thomas Mann
06.09.16, 14:52:49
zum ersten Beitrag zum letzten Beitrag
 #2  [ Permalink ] 
  07.09.16, 12:39:58 

ferrari

(Forumsoberrat
ca.: 864 Beiträge)

Beitrag Nr.: # 2
Lesezeit ca.: 50 Sek.
Halte es nicht für realistisch, ist mir so gar nicht bekannt für Berlin, noch dazu im Massenverfahren.

Es gab vor paar Jahren mal Druck auf Außenprüfer in Frankfurt Main bei der Prüfung der Commerzbank (?), wo diejenigen Außenprüfer kalt gestellt wurden
(findet man im Netz was darüber), aber für Berlin und noch dazu im Massenverfahren nicht realistisch.


Voranmeldungen kommen auch zum Großteil und auch die Betreibung bei Schätzungen funktioniert (auch bei Ausländern, weil die AfD den Artikel ja auch toll findet). Klar gibt es Bereich wo man sagt es ist suspekt, aber ich habe zumindest noch nie was von Bedrohungen etc. gehört.

Falsche Kassen ist nichts Neues und steht meines Wissens auch auf der Agenda bei Außenprüfungen, aber das ist nen Thema solange es Finanzämter und Barverkehr gibt zwinkern


Der ganze Text ist mir zu sehr Ausländerfixiert, wenn es Probleme gibt, so meine Erfahrung, dann sogar eher von Deutschen incl. sehr dummer Kommentare.

"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche" Ernesto Guevara

"Terrorismus ist Krieg der Armen, Krieg ist Terrorismus der Reichen" Sir Peter Ustinov

Club-Vote
07.09.16, 12:39:58
zum ersten Beitrag zum letzten Beitrag
 #3  [ Permalink ] 
  09.09.16, 17:03:38 
Themenstarter:

ijon tichy

(Forumsrat
ca.: 654 Beiträge)

Beitrag Nr.: # 3
Lesezeit ca.: 9 Sek.
Danke, dachte ich mir, zumindest in dieser geschilderten, drastischen Art.
Daß es Versuche gibt, Außenprüfer zu bedrohen, schließe ich nie aus, aber so schlimm verstehe ich das als Alarmismus.

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.
Thomas Mann
09.09.16, 17:03:38
zum ersten Beitrag zum letzten Beitrag
 #4  [ Permalink ] 
  09.09.16, 22:32:34 

Don Off

(Forumsamtmann
ca.: 425 Beiträge)

Beitrag Nr.: # 4
Lesezeit ca.: 15 Sek.
Da sollte sich vlt. mal jemand aus einem FA in Brennpunktnähe (Charlottenburg, Neukölln, Wedding o.ä.) dazu äußern.

Im Amt von ferrari geht es relativ besinnlich zu, außer dem typischen Osteuropäer-Subunternehmer-Betrug ist da nichts mit Mafia oder Großfamilien am Laufen. Berlins Osten ist (noch) nicht davon durchzogen.




Neulich fragte der Pfarrer was wir fühlen würden, wenn wir einen Menschen erschießen müssten.
"Den Rückstoß" war anscheinend die falsche Antwort....

Ziele habe ich genug in meinem Leben. Nur zu wenig Munition.

Die Welt wird aufblicken und rufen: "Rette uns"...und ich werde flüstern: "Nein."
09.09.16, 22:32:34
zum ersten Beitrag zum letzten Beitrag
 #5  [ Permalink ] 
  20.09.16, 09:12:23 

Archiv

(Ruheständler
ca.: 1653 Beiträge)

Beitrag Nr.: # 5
Lesezeit ca.: 59 Sek.
Als ich meine Ausbildung im Finanzamt Schöneberg 1992 anfing, musste ich im Rahmen meiner Ausbildung mit einer Vollzieherin vollstrecken gehen. Ich kann mich erinnern, dass sie an manchen Türen nicht klingelte, sondern nur den Zettel in den Briefkasten steckte, dass der Vollzieher da war usw. Auf meine Frage warum, meinte sie, dass es unangenehme Zeitgenossen wären und das nächste mal ein männlicher Kollege vorbeischauen wird.

Zitat:
Halte es nicht für realistisch, ist mir so gar nicht bekannt für Berlin, noch dazu im Massenverfahren.

Warum nicht realistisch, wenn in Berlin selbst schon Polizisten bei Ahndung kleinster Delikte bedroht, wenn Feuerwehrmänner am Löschen gehindert oder Sanitäter tätlich angegriffen werden.
Kaum ein Prüfer wird den Mut haben, solche Sachen an die Glocke zu hängen.
Ich kann mir schon vorstellen, dass es eine gewisse Anzahl Steuerpflichtiger gibt, wo Prüfer halt nichts finden bzw. zu keinem oder geringem Mehrergebnis kommen. Wer will das überprüfen?

Auch ich werde einige große Ungerechtigkeiten, welche ich in meinem Berufsleben fachlich erleben durfte, mit ins Grab nehmen. Ein Teufel würde ich tun, dass irgendwo an die Glocke zu hängen.

Technischer Verwaltungsaccount zur Zuordnung von Beiträgen
20.09.16, 09:12:23
zum ersten Beitrag zum letzten Beitrag
 #6  [ Permalink ] 
  20.09.16, 21:56:07 

Don Off

(Forumsamtmann
ca.: 425 Beiträge)

Beitrag Nr.: # 6
Lesezeit ca.: 3 Sek.
Wattn los Buzz? Hier bist Du doch anonym! Lass es raus!

Neulich fragte der Pfarrer was wir fühlen würden, wenn wir einen Menschen erschießen müssten.
"Den Rückstoß" war anscheinend die falsche Antwort....

Ziele habe ich genug in meinem Leben. Nur zu wenig Munition.

Die Welt wird aufblicken und rufen: "Rette uns"...und ich werde flüstern: "Nein."
20.09.16, 21:56:07
zum ersten Beitrag zum letzten Beitrag
Gehe zu:
Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Fussballfans und Ihre Erlebnisse
erstellt von  ferrari
316 977723
09.02.18, 16:48:15
Gehe zum letzten Beitrag von  ferrari
Gehe zum ersten neuen Beitrag Steuererklärung von Polizisten und anderen "Pappenheimern"
erstellt von  Kasia
139 684972
26.10.14, 00:56:22
Gehe zum letzten Beitrag von  Don Off
Gehe zum ersten neuen Beitrag Nachfolger/in des Polizeipräsidenten
erstellt von  Hallodri
91 297136
24.05.12, 02:20:39
Gehe zum letzten Beitrag von  admina
Gehe zum ersten neuen Beitrag Harte Angriffe auf Polizisten | Lasche Justiz
erstellt von  ijon tichy
75 178177
04.05.16, 18:28:39
Gehe zum letzten Beitrag von  ijon tichy
Gehe zum ersten neuen Beitrag Links-Rechts oder Rinks-Lechts?
erstellt von  ijon tichy
51 96533
29.11.11, 20:48:17
Gehe zum letzten Beitrag von  Archiv
home
HSB-Forum tweeten!     HSB-Forum auf Facebook teilen!
Die Beiträge auf dieser Seite stellen die Meinung des jeweiligen Verfassers dar.
Diese muss nicht zwangsläufig der Meinung des Domaininhabers oder anderer Autoren dieser Seiten entsprechen.

Für die Befolgung hier gegebener Ratschläge gilt im Übrigen § 675 Abs. 2 BGB
Impressum | Datenschutz


---