Autor Nachricht
 #11  [ Permalink ] 
  12.04.18, 00:59:18 
Themenstarter:

Don Off

(Forumsamtmann
ca.: 425 Beiträge)

Beitrag Nr.: # 11
Lesezeit ca.: 25 Sek.
Liest sich hier so, als wärt ihr Staatssekretäre.

Da wird mal was anderes gemacht als mit ner VERDI Mülltüte übergezogen und mit Trillerpfeifen in der Gusche durch Berlins Nebenstraßen gezogen und schon kommt der skeptische treue Staatsdiener hervor.

Aber vermutlich liegt es auch daran, dass es nicht die POZILEI ist, die hier Aktion macht. Die werden ja jetzt von einer artfremden Dame geführt. Wundert mich, dass hier noch nix dazu gepostet wurde. Liegt wahrscheinlich daran, dass die Hoffnung zuletzt stirbt.

Neulich fragte der Pfarrer was wir fühlen würden, wenn wir einen Menschen erschießen müssten.
"Den Rückstoß" war anscheinend die falsche Antwort....

Ziele habe ich genug in meinem Leben. Nur zu wenig Munition.

Die Welt wird aufblicken und rufen: "Rette uns"...und ich werde flüstern: "Nein."
12.04.18, 00:59:18
zum ersten Beitrag zum letzten Beitrag
 #12  [ Permalink ] 
  12.04.18, 13:45:55 

ijon tichy

(Forumsrat
ca.: 654 Beiträge)

Beitrag Nr.: # 12
Lesezeit ca.: 1 Min., 30 Sek.
ich war an der Tonne und habe neben Kaffee auch Nervennahrung vorbeigebracht. Ich finde die Aktion völlig unabhängig jeder parteipolitischen Aussage völlig okay.
Den Jungs in den roten Autos geht es dienstlich schlecht! PUNKTUM!
Die Arbeitszeiten sind haarsträubend, die Technik ist als und teilweise nicht einsatzfähig, da wird täglich Flickwerk zum System.
Die Forderung nach mehr Gehalt ist zwar zu hören, hat jedoch nicht oberste Priorität-wichtigstes Thema ist die Änderung der Arbeitsbedingungen.
Daß sich die Polizei dort mehr oder weniger still anschließt, mitzieht, liegt daran, daß es auch bei Polizeiens zum Teil sehr schlechte Arbeitsbedingungen gibt, ich erinnere daran, daß wir hier lang und breit ausführlichst über Schichtsysteme diskutiert haben, die die Gesundheit schädigen etcpp. Ich will das nicht wiederholen, nur soviel-es ist nicht besser geworden, allerdings ist der Leidensdruck bei den Jungs der roten Wachen noch höher.
(gar nicht zu reden von dem, was sich außerhalb der Öffentlichen in manchen Krankenhäusern abspielt....)
Und um zum allgemeinen Rundumschlag auszuholen: Es ist tatsächlich so, wie @ferrari schrieb, in den letzten dreißig Jahren haben sich die Parteien von CDU über SPD, GrünInnen, FDB und LINKE in keinem Fall mit Ruhm bekleckert. Es gab aber bisher nur einen Sonnenkönig in Berlin, der den ÖD gehaßt hat, von dem unerträgliche Aussagen zum ÖD kolportiert worden sind usw. Und genau das ist derjenige, zu dessen schrecklicher Regierungszeit grauenhafte Fehlentscheidungen getroffen wurden----und damit meine ich nicht den Kaputtsparwahn im ÖD, ich meine die Entscheidung, daß ebendieser Sonnenkönig im Bewußtsein seiner Unfehlbarkeit meinte, er könne besser einen Fluchhafen bauen als ein Generalauftragnehmer wie Hochtief. Das führte dann zu einer weltweit irren Lachnummer und zu Milliardenverteuerungen, die man in Berlin besser hätte ausgeben können.

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.
Thomas Mann
12.04.18, 13:45:55
zum ersten Beitrag zum letzten Beitrag
 #13  [ Permalink ] 
  12.04.18, 23:10:11 

Oheim

(Chefredakteur(in)
ca.: 405 Beiträge)

Beitrag Nr.: # 13
Lesezeit ca.: 46 Sek.
Zitat von Don Off:
Zitierten Beitrag im Original lesen

Liest sich hier so, als wärt ihr Staatssekretäre.


Dann hätte ich mich unverständlicher ausgedrückt. rede Wohl aber unverständlich genug, auch wenn Skepsis vielleicht grundsätzlich angebracht ist, weil ja niemand wissen kann, ob der Senat da mal hinguckt. glaubsnich

Zitat:
Aber vermutlich liegt es auch daran, dass es nicht die POZILEI ist, die hier Aktion macht. Die werden ja jetzt von einer artfremden Dame geführt. Wundert mich, dass hier noch nix dazu gepostet wurde. Liegt wahrscheinlich daran, dass die Hoffnung zuletzt stirbt.


Das wundert mich allerdings auch. Ich könnte als indirekt Betroffener* etwas dazu schreiben. Nur so viel: Ich glaube nicht mehr so recht daran, dass wirklich die Besten auf die geeigneten Stellen kommen.

*Keine Angst, Polizeipräsident wollte ich nicht werden. wink2

Ihr Individualisten seid doch alle gleich!
12.04.18, 23:10:11
zum ersten Beitrag zum letzten Beitrag
 #14  [ Permalink ] 
  13.04.18, 22:38:04 

ferrari

(Forumsoberrat
ca.: 864 Beiträge)

Beitrag Nr.: # 14
Lesezeit ca.: 36 Sek.
Lustig das DonOff selbiges in den Mund nimmt wie mir in dieser Gruppe bei FB ständig entgegengebracht wird, und da sage ich oft nur das Besoldungserhöhungen alle Beamten betrifft (das auch zurecht) und natürlich auch Innendienste wichtig sind, aber langsam bezweifel ich bei einigen Polizisten und FW Leuten, dass denen eigentlich bewusst ist, dass die im selben Boot hängen wie viele tausende Mitarbeiter im Büro, die denen den Arsch frei halten oder zumindest die Gelder organisieren... mit Augen rollen

Straßentruppen sind nix besseres als Bürohengste, wir sind ein Boot und das solten einige mal kapieren.


PS: ich vermisse immer noch die öffentliche Darstellung des Forderungskatalogs der Gewerkschaften, da war selbst Innensenator Geisel offener was er umsetzen will....

"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche" Ernesto Guevara

"Terrorismus ist Krieg der Armen, Krieg ist Terrorismus der Reichen" Sir Peter Ustinov

Club-Vote
13.04.18, 22:38:04
zum ersten Beitrag zum letzten Beitrag
 #15  [ Permalink ] 
  14.04.18, 00:52:16 

Oheim

(Chefredakteur(in)
ca.: 405 Beiträge)

Beitrag Nr.: # 15
Lesezeit ca.: 23 Sek.
Zitat von ferrari:
Zitierten Beitrag im Original lesen

Straßentruppen sind nix besseres als Bürohengste, wir sind ein Boot und das solten einige mal kapieren.


Ich glaube, das Problem liegt tiefer. Wenn bei mir am PC das eine oder andere Fachverfahren (fsw, OLMERA, ZMS, Tachonet, Hess) ausfällt, gibt es immer noch Möglichkeiten, dies zu überbrücken. Aber wenn das C-Rohr ein Loch hat, dann hast du ein Problem... nixweiss

Ihr Individualisten seid doch alle gleich!
14.04.18, 00:52:16
zum ersten Beitrag zum letzten Beitrag
 #16  [ Permalink ] 
  17.04.18, 15:57:54 

ijon tichy

(Forumsrat
ca.: 654 Beiträge)

Beitrag Nr.: # 16
Lesezeit ca.: 34 Sek.
na klar sitzen wir alle in einem Boot, und zumindest hier, in diesem Forum, schätze ich alle als Ruderer ein, weniger als Käptn....
Es geht aber diesmal nicht um die Jungs am Schreibtisch, sondern bei der Hydrantentruppe um diejenigen, die sich draußen im Schichtdienst verschleißen.
Es wäre elendige Wiederkäuerei, wenn ich all die Argumente von vor Jahren wiederhole, als es um die Dienstplangestaltung bei Polizeiens ging.
Eine Dienstplangestaltung ist fast immer kostenneutral bzw. kostengünstig zu machen, es gibt da Modelle mit hoher und ebensolche mit niedriger Personalzufriedenheit. Damit sage ich nichts neues....
Es geht bei Feuerwehrens um familienfreundliche Dienste, das ist einer der Hauptkritikpunkte an der Tonne.

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.
Thomas Mann
17.04.18, 15:57:54
zum ersten Beitrag zum letzten Beitrag
 #17  [ Permalink ] 
  17.04.18, 19:31:53 

ferrari

(Forumsoberrat
ca.: 864 Beiträge)

Beitrag Nr.: # 17
Lesezeit ca.: 6 Sek.
Problem an der Sache ist, dass die Feuerwehr sich doch selbst ziemlich uneins sind, ob das 12h Modell oder das 24h Modell.


"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche" Ernesto Guevara

"Terrorismus ist Krieg der Armen, Krieg ist Terrorismus der Reichen" Sir Peter Ustinov

Club-Vote
17.04.18, 19:31:53
zum ersten Beitrag zum letzten Beitrag
 #18  [ Permalink ] 
  27.04.18, 10:21:32 

ferrari

(Forumsoberrat
ca.: 864 Beiträge)

Beitrag Nr.: # 18
Lesezeit ca.: 10 Sek.
Nun haben sie gestern was vereinbart und am Montag will Müller mit den Gewerkschaften wohl die Tonne aus machen, die Zugeständnisse der Gewerkschaften sind mal wieder der blanke Verrat an der Sache.

"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche" Ernesto Guevara

"Terrorismus ist Krieg der Armen, Krieg ist Terrorismus der Reichen" Sir Peter Ustinov

Club-Vote
27.04.18, 10:21:32
zum ersten Beitrag zum letzten Beitrag
 #19  [ Permalink ] 
  27.04.18, 22:19:51 

Oheim

(Chefredakteur(in)
ca.: 405 Beiträge)

Beitrag Nr.: # 19
Lesezeit ca.: 9 Sek.
Man muss immer Zugeständnisse machen, aber vorher mehr fordern, als man erreichen kann. Forderungen müssen auch verhandelbar sein.

Andererseits darf da kein Kuhhandel rauskommen. Was ist denn vereinbart worden?

Ihr Individualisten seid doch alle gleich!
27.04.18, 22:19:51
zum ersten Beitrag zum letzten Beitrag
 #20  [ Permalink ] 
  30.04.18, 14:51:26 

ferrari

(Forumsoberrat
ca.: 864 Beiträge)

Beitrag Nr.: # 20
Lesezeit ca.: 19 Sek.
Habe ich keine 100% Übersicht, auf jedenfall 44h die Woche obwohl tehoretisch nicht umsetzbar, wegen zu wenig Leute. paar Kfz, und Auszahlung Überstunden.

Heute kommt es anscheinend zum Hassgipfel, weil zwischen den die verhandelt haben (Gewerkschaften) und die Mahnwache gestellt "Normalos" von der FW) ein Zwist gibt.

Tonne wird ausgemacht, wenn ausgehandeltes Ergebnis schriftlich vorliegt, nur das anscheinend keiner das Ergebnis von Verdi und Co. mag.

"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche" Ernesto Guevara

"Terrorismus ist Krieg der Armen, Krieg ist Terrorismus der Reichen" Sir Peter Ustinov

Club-Vote
30.04.18, 14:51:26
zum ersten Beitrag zum letzten Beitrag
Gehe zu:
home
HSB-Forum tweeten!     HSB-Forum auf Facebook teilen!
Die Beiträge auf dieser Seite stellen die Meinung des jeweiligen Verfassers dar.
Diese muss nicht zwangsläufig der Meinung des Domaininhabers oder anderer Autoren dieser Seiten entsprechen.

Für die Befolgung hier gegebener Ratschläge gilt im Übrigen § 675 Abs. 2 BGB
Impressum | Datenschutz


---